Wie Sie Ihre Augenprobleme behandeln können

Gerade bei älteren Menschen, aber auch bei jungen Leuten sind Augenprobleme ein häufig auftretendes Problem. Sie haben vor allen Dingen in den letzten paar Jahren deutlich zugenommen. Woran das genau liegt ist umstritten. Ein Auslöser kann zum Beispiel der Stress im Alltag sein, oder auch das lange Starren auf Bildschirmen wie Laptops und Handy’s können auf Dauer schädlich sein. Die langen Stunden vor den Bildschirmen bedeuten, dass man für viele Stunden künstlichen Lichtquellen ausgesetzt ist. Aber auch andere Umwelteinflüsse spielen eine Rolle. Denn unsere Augen begleiten uns jeden Tag und sind deshalb rund um die Uhr aktiv. Es sei denn wir schlafen. Es gibt allerdings auch genetisch bedingte Augenprobleme. Diese kristallisieren sich dann meist im Alter heraus und treten als Begleiterscheinung von anderen Krankheiten aus. Das heißt jedoch nicht, dass jeder Mensch, dessen Großeltern Augenprobleme haben, automatisch an Augenproblemen leidet. Wenn Sie allerdings Augenprobleme verhindern möchten, dann lohnt es sich wenn sie Ihren Augen ein paar Stunden oder Tagen zwischendurch eine Auszeit von den elektronischen Geräten gönnen.

Augenprobleme sind behandelbar

Ein Glück, dass Augenprobleme heutzutage meistens behandelbar sind. Auch wenn diese genetisch bedingt sind oder als Begleiterscheinung auftreten. Hierzu ist es ratsam, dass sie Ihre Augen von einem Facharzt Untersachen lassen, der dann eine Diagnose stellen kann. DO kann die Ursache Ihrer Beschwerden festgestellt werden und man kann das Problem ander Wurzel packen, indem die richtige Therapie ausgewählt wird. Mit der richtigen Therapie, die vom Facharzt festgestellt wurde, haben Sie eine hohe Chance, dass Ihr Augenproblem behandelt werden kann. Von Selbstdiagnosen sollte man die Finger lassen. Auch Selbsttherapien könnten nach hinten los gehen. Es git eine Reihe an unterschiedlichen Therapieformen. Hier muss der Facharzt zunächst ihre Augenprobleme unter die Lupe nehmen und dann eine Entscheidung für dich richtige Therapieform zu treffen. Hier ein paar Beispiele von unterschiedlichen Therapieformen. Neben der Anwendung von speziellen Cremes kann man Augenprobleme mit folgenden Mitteln behandeln:

  • Tropfen
  • Entlastung
  • Sehkorrektur
  • Laser
  • Augenoperation

Es kann auch vorkommen, dass eine Behandlung allein ihre Augenprobleme nicht lösen kann. Deshalb werden häufig verschiedene Behandlungstherapien miteinander kombiniert. Hier wird natürlich darauf geachtet, dass eine möglichst schonende Therapie angewandt wird. So dass Ihre Augen ein hohes Potenzial auf Heilung haben.

Lasertherapie

Wenn man sich für eine Lasertherapie entscheidet, dann wird diese meisten operativ vorgenommen. Hierzu kommen Sie dann für den Tag in eine Klinik und innerhalb von schon wenigen Minuten wird eine Operation an Ihrem Auge vorgenommen. Anschließend sollten Sie natürlich ihre Augen schonen und nicht zu sehr belasten. Zum Beispiel wenn man unter einer Glaskörpertrübung leidet, dann lohnt sich ein operatives Laserverfahren. Diese besitzt im Gegenzug zur Vitrektomie ein relativ geringes Risiko. Ein YAG- Laser kann mit einem minimalen Risiko Ihre Augenprobleme schnell und erfolgreich behandeln. Diese Art von Methode, verspricht nicht nur ein minimales Risiko sondern auch eine hohe Erfolgsrate. Letztendlich, sollten Sie die Entscheidung für eine Therapie aber nicht alleine treffen und sich vor erst von Experten wie Amstelland beraten lassen. Wenn Sie einen ersten Schritt machen möchten, um Ihren Augenproblemen auf den Grund zu gehen dann können Sie sich hierzu auf floaterlaser.com”>floaterlaser.com informieren. Der Augenspezialist hat viele Informationen für Sie von verschiedenen Augenproblemen bis hin zu unterschiedlichen Behandlungsmethoden.